Olinda – Heartbeats of Brazil (©Marco Keller)

Olinda – Heartbeats of Brazil [Preview]

Originaltitel
Olinda – Heartbeats of Brazil
2021
Sprache
Portugiesisch
Deutschland
Musik
66 Min
Synopsis
Im Nordosten von Brasilien liegt Olinda, eine der ältesten Städte in Brasilien, fast 500 Jahre alt und von den Siedlern „Die Wunderschöne“ getauft. Jahr für Jahr treffen sich in Olinda charismatische Musiker, um aus ihrem Herzen heraus traditionelle Rhythmen, Tänze und Gesänge an ihre Mitmenschen weiterzugeben. Der Film porträtiert die beiden Musiker Tonboy und Zeca do Rolete, die an diesem besonderen Ort leben. Wenn man mit ihnen in ihre afroamerikanische Kultur eintaucht, dann beginnt man zu verstehen, wie es ein Land wie Brasilien schafft, trotz starker Wirtschaftskrise, einem rechten Präsidenten und sozialen Miseren, seinen kulturellen Schatz und seine berühmte Lebensfreude jedes Jahr neu erblühen zu lassen. Besonders in der Zeit vor und während des demokratischen Carnaval, der in Olinda allen offen steht. Gleichzeitig zeigt der Film, wie in Brasilien tagtäglich dunkelhäutige Menschen unterdrückt werden und mit welchen Problemen sie in ihrem Alltag zu kämpfen haben.
Regie
Marco Keller
Weitere Credits
Dramaturgie: Ana Rocha Fernandes
Biografie der Regisseurin/des Regisseurs
2020 Produktion Dokumentarfilm „Rhythm of Resistance“ Postproduktion Kinodokumentarfilm. Ein Dokumentarfilm über den Widerstand aus der Afro-Bewegung, der Bewegung von mutigen Frauen, Indigenen, LGBTs und über Musikschaffende.

2018 – 2020 Produktion Dokumentarfilm „Olinda – Heartbeats of Brazil“ Ein Film für den Erhalt von Musikkulturen und über die Werte einer freiheitlichen Demokratie.

2017 Phoenix Fernsehen: Agrokalypse – Der Tag, an dem das Gensoja kam. Seit 2017 mehrmalige Ausstrahlung.

2016 – 2020 Bundesweiter Kinostart: „AGROkalypse – Der Tag an dem das Gensoja kam“ Filmveröffentlichung und Kinotour seit Juni 2016.

2013 ZDF-Fernsehen „Gutes Soja, schlechtes Soja“ Umweltreportage im Auftrag des ZDF. Regie und Kamera. Regie und Kamera, 30 Minuten.

2011 Bundesweiter Kinostart: „KAHLSCHLAG – Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder“ Dokumentarfilm, Regie und Kamera, 80 Minuten. Veröffentlicht in Zusammenarbeit mit Amnesty International. Ausgezeichnet mit der Goldenen Filmspule.

2008 Bundesweiter Kinostart: „Die roten Drachen und das Dach der Welt“ Dokumentarfilm, 80 Minuten, Kamera, Regie, Produktion und Schnitt.

2007 Exklusivinterview mit dem 14. Dalai Lama.