Daughters of Revolution Eritrea – Peace in Time of War

Daughters of Revolution Eritrea – Peace in Time of War

Originaltitel
Daughters of Revolution Eritrea – Peace in Time of War
2020
Sprache
Englisch
Tigrinya
Eritrea
Bremer Film
18 Min
Dieser Film ist Bestandteil des folgenden Kurzfilmprogramms:
Synopsis
2018 schliessen die Regierungen Äthiopiens und Eritreas nach jahrzehntelanger Feindschaft den von den Menschen in beiden Ländern ersehnten Frieden. Helen und Fiori haben den mutigen Entschluss gefasst, Verantwortung zu übernehmen in der Schaffung einer demokratischen Zivilgesellschaft und einer ökonomischen Perspektive für die Frauen und die Jugend – Helen als Psychologin, Fiori als Ökonomin. Der Film begleitet sie auf ihrem Weg, der beide auch immer wieder in Konflikt zwischen Anspruch und Tradition und zu der Frage bringt: Wie wollen wir uns als unabhängige, selbstbewußte Frauen präsentieren? Und sie greifen die Fragen aller jungen Eritreerinnen und Eritreer auf und wollen Mut machen: Wie können auch andere es schaffen, ihr persönliches Vermächtnis in Energie und Leidenschaft umzusetzen? Und wie kann das Land es schaffen und was braucht es, um im globalisierten Kapitalismus seinen unabhängigen Weg weiterzugehen und seinen jungen Menschen eine Perspektive zu bieten?

TÖCHTER DER REVOLUTION nimmt das Verbindende in den Blick, die universellen Themen. Nicht Leid oder Anklage sondern Selbstbewusstsein und Coolness – ein anderer Blick auf die junge Generation in Afrika könnte liebgewonnene Einstellungen zur Hilfsbedürftigkeit des schwarzen Kontinents ins Wanken bringen.
Regie
Christine Vogelsang
Skript
Christine Vogelsang
Weitere Credits
Kamera: Anna Intemann, Jakub Dudzikowski; Schnitt: Stefanie Trambow