Bittersweet

Bittersweet

Originaltitel
Bittersweet
2019
Sprache
Englisch
Großbritannien
Deutschlandpremiere
Humor/Satire
14 Min
Dieser Film ist Bestandteil des folgenden Kurzfilmprogramms:
Synopsis
Nach dem Tod seiner Frau kämpft der trauernde Benedict darum, sich seine einzige Leidenschaft zu erhalten: ein kleines Backgeschäft in London. Verzweifelt durch Bankrott und Einsamkeit, beschließt Benedict, sich das Leben zu nehmen, indem er von einer Brücke in einem örtlichen Park springt; aber ein neugierig ahnungsloses Kind, Johnas, stört ihn dabei und hält ihn vom Springen ab. Der schlechtgelaunte Benedikt setzt alles daran, den zuversichtlichen Johnas loszuwerden, aber es ist bereits zu spät, als das Kind seine Backkünste entdeckt. Nicht ahnend, was Benedikt vorhat, drängt Johnas Ben unaufhörlich, ihm einen Kuchen zu backen. Als Benedikt erkennt, dass er sich seinem Wunsch zu sterben erst wieder widmen kann, wenn Johnas weg ist, willigt er ein – auch wenn das bedeutet an den Ort zurückzukehren, der ihm einst die Welt bedeutete. Wird Benedict dort Gründe finden, die es wert sind zu leben, oder wird er seinen leidvollen Weg auf den Grund des Flusses antreten?
Regie
Max Mir
Skript
Lorenzo Fedon
Cast
Steve Watts, Riley Kerr
Weitere Credits
Kamera: Sam Lowsley-Williams; Sound: Dan Harvey, Dim Petkov; Schnitt: Hans-Jacob Frost