Deniz my friend

Deniz my friend

Originaltitel
Deniz my friend
2018
Sprache
Englisch
Türkisch
Deutschland
Bremer Film
6 Min
Dieser Film ist Bestandteil des folgenden Kurzfilmprogramms:
Synopsis
An der Ägäisküste in der Türkei trafen wir Rifat, einen Käferfahrer und -liebhaber. Wir stiegen in seinen Käfer, Modell 1973, in der Hoffnung, die Landschaft zu sehen und einfach die Fahrt in seinem Stück (deutscher) Geschichte zu genießen. Als wir weiter fuhren, begann Rifat sich zu entschuldigen, weil er an einer roten Ampel angehalten hatte. Rifat und viele andere Fahrer aus der Region sehen die Verkehrsregeln eher als Anregung an als eine verpflichtende Regel. Er erzählt uns darüber, wie er und seine Käfergemeinschaft sich als Erinnerung an ihre Kultur und Traditionen sowie als gute Mitglieder der Gesellschaft sehen, weshalb er beim Käferfahren an einer roten Ampel anhalten musste. Danach beschlossen wir, ihn auf einem Hügel namens Cennet Tepesi (Paradieshügel) zu interviewen. Aus unserer Reise mit Rifat ist ein kurzer ethnografischer Film entstanden, der dazu inspiriert, über seine eigenen Werte nachzudenken und eventuell mal wieder nachzujustieren.
Regie
Lisa Meier
Skript
Lisa Meier, Umur Avci
Cast
Rifat Nadir Tiran
Biografie der Regisseurin/des Regisseurs
Die Bremer Filmemacherin Lisa Meier hat ihre Leidenschaft zum Film erst im Sommer 2017 durch einen Filmmakingkurs an der Universität Bremen entdeckt. Dort konnte Sie erste Erfahrungen sammeln und hat unter anderem Regie geleitet für den Film „The Exit“, der auch für den Bremer Preis 2018 nominierten war. Nach ihrem Bachelorabschluss in Kulturwissenschaft gibt Sie nun ihr Wissen an Kinder und Jugendliche weiter und arbeitet Hobby mäßig an Herzensprojekten.